Volker Quaschning

Kontakt

Sie möchten mit mir in Kontakt treten?

Über folgende Adressen können Sie gerne auch direkt mit mir in Kontakt treten. Bitte haben Sie aber Verständnis, dass ich wegen der Vielzahl der Anfragen nicht alle persönlich beantworten kann.

Allgemeine Kontaktdaten

Prof. Dr. Volker Quaschning

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin
Wilhelminenhofstraße 75A
Raum C365
D-12459 Berlin

Tel.: 030/5019-3656
volker.quaschning(at)htw-berlin.de

Pressekontakt

Anfragen von Presse- und Medienvertretern richten Sie bitte per E-Mail an
presse@volker-quaschning.de. Sie erhalten kurzfristig eine Rückmeldung.

Regenerative Energien studieren!

Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin
Studiengang Regenerative Energien
https://regenerative-energien.htw-berlin.de

Auch einen Klick wert:

Alles über Volker Quaschning
Alles über Volker Quaschning

Hier finden Sie die Vita und Kontaktdaten von Volker Quaschning. Wer einen bleibenden Eintrag hinterlassen will, kann dies im Gästebuch machen.

Medienbeiträge von Volker Quaschning
Medienbeiträge von Volker Quaschning

In verschiedenen Print-, Radio- und TV-Interviews nimmt Volker Quaschning Stellung zu aktuellen Fragen über die Energiewende und eine klimaverträgliche Energieversorgung.

Weltweit installierte regenerative Kraftwerksleistung mehr als siebenmal so groß wie die der Kernkraft
Weltweit installierte regenerative Kraftwerksleistung mehr als siebenmal so groß wie die der Kernkraft

Das Wachstum erneuerbarer Energien steigt kontinuierlich. Inzwischen haben regenerative Energien einen Anteil an der weltweiten Kraftwerksleistung von über einem Drittel erreicht. Noch gelingt es aber nicht, die Leistung fossiler Kraftwerke zu reduzieren. Für wirksamen Klimaschutz muss der Ausbau erneuerbarer Energien aber noch weiter gesteigert werden.

Podcast: Essen wir unsere Zukunft auf?
Podcast: Essen wir unsere Zukunft auf?

Selbst wenn wir unseren gesamten Energiebedarf durch erneuerbare Energien decken, ist die Klimakrise nicht gestoppt. Unsere Ernährung, der viel zu hohe Konsum tierischer Nahrungsmittel und die Art unserer Landwirtschaft verursachen 20 bis 30 % des Treibhauseffekts und ein bedrohliches Massenaussterbens. Dieser Podcast erklärt, was wir ändern müssen, damit wir unsere Zukunft nicht regelrecht aufessen.

Podcast: Wie viel Energieimporte brauchen wir?
Podcast: Wie viel Energieimporte brauchen wir?

Der Import von grünem Strom oder Wasserstoff aus Nordafrika oder dem Nahen Osten wird als Alternative im Bau von Windkraftanlagen in Deutschland gesehen. Welche Transportwege kommen überhaupt in Frage? Wie sieht es mit den Verlusten aus und wäre importiere Energie billiger oder teurer als regenerativer Strom aus Deutschland? Gefährden Energieimporte am Ende vielleicht nicht sogar die deutsche Wirtschaft?

Nach oben